Neubau Streugutlagerhalle


Leipzig, 2018

Die eingeschossige Halle wird als Holzkonstruktion mit Leimholzstützen und –bindern errichtet. Die hohen inneren Horizontallasten aus der Salzlagerung werden an den Außenwänden durch eine Einspannung der vertikalen Holzelemente in ein Stahlbetonfundament abgefangen. Dazu werden Stahlprofile mit dem Stahlbetonfundament vergossen. Die Halle wird als Systemkonstruktion auf einem konventionell zu bauenden Stahlfundament errichtet.

« zurück zur Übersicht
Bauherr

Stadtreinigung Leipzig

Vertreten durch

Stadt Leipzig Amt für Gebäudemanagement

Leistungsphasen

2-9

Kosten

2,88 Mio. €

BGF

1.784 m²

BRI

14.527 m³

Fertigstellung

2017

Adresse

Geithainer Straße 17 04328 Leipzig